routenplaner.
www.google.com/maps
maximal 10 etappen. wem das reicht, der fährt hier am einfachsten. googletypisch kostenlos und beste bedienbarkeit. wenn man davon absieht, dass google alles aufhebt und nichts vergisst, so dass man jederzeit beim späteren im internet surfen mit passender werbung rechnen muss, dann sind die google-services im wortsinn einfach die besten. passend zum thema reisen soll die flugsuchmachine www.google.com/flights nicht unerwähnt bleiben.
wego.here.com
maximal 10 etappen. eine sehr gute alternative zu google-maps, insbesondere auch die preisgekrönte navi-app mit weltweiten kostenlosen offline-karten. here.com ist eine deutsche firma, die audi, bmw und daimler gehört, inzwischen ist auch der chinesische autobauer geely bei here eingestiegen. geely hat 2010 volvo gekauft und ist seit 2018 größter aktionär von daimler.
maps.adac.de
kostenlose planung und mehr als 10 etappen möglich. speicherung erfordert anmeldung mit adac kundennummer, der favorit für adac-mitglieder. die karten sind sehr gut, die planung etwas gnadenlos, z. b. werden länder wie kaliningrad oder weißrussland nicht umfahren, wenn es kürzer ist, obwohl dort aufwendige visum-beschränkungen gelten. ansonsten ist der adac hier wie auch bei anderen reisethemen erste wahl. hervorzuheben ist auch die günstige auslandsreisekrankenversicherung für langzeitreisen ab 2 monate. lucie vertraut darauf bei ihrer reise nach chile und peru.
www.falk.de
kostenlose planung und mehr als 10 etappen. es gibt reichlich werbeeinblendungen, aber es ist eine kostenlose speicherung und verlinkung der route möglich. das kartenmaterial kommt von google-maps. trotz werbung mein favorit für planungen mit mehr als 10 etappen, wie unserer reise durch den wilden osten.
www.routexl.de
kostenpflichtig, kartenmaterial und navigation basiert auf google-maps, wenig komfortabel.
www.multiroute.de
kostenpflichtig ab mehr als sieben haltepunkten. besonderheit bei diesem anbieter sind die vielfältigen import- und export-funktionen. es können excel-listen oder text-dateien hochgeladen werden und das ergebnis kann als haltepunkte für gängige navigationsgeräte exportiert werden. das kartenmaterial kommt von here (siehe oben) und auch dieser anbieter umfährt kaliningrad nicht, selbst wenn "schnellste strecke" und "einfache strecke" als optionen gewählt sind. die funktion "tour optimieren" lieferte bei mir einen fehler. insgesamt ist dieser anbieter speziell dann zu empfehlen, wenn man die import-/export-funktionen brauchen kann.